weihnachtliche Rechnerbastelei

Weihnachten steht vor der Tuer. Irgendwie fehlt bei mir aber ein wenig die Stimmung dazu, aber nuja. Das geht eigentlich schon die letzten Jahre so. Ich hab zwar keine Ahnung, wodran das liegt. Aber die Zeit zwischen den Tagen kann man wunderbar fuer Dinge nutzen, zu denen man sonst nicht kommt. Ich habe am Donnerstag noch einen Rechner geschenkt bekommen, den ich nun bei meinen Eltern als Fax-Server einrichten werde.

  • HP NetServer LC3
  • Prozessor(en): 2x Intel Pentium 2 450 MHz
  • Arbeitsspeicher: 2 x 128MB + 1x 64MB
  • Festplatte(n):
    • RAID-0 aus 2x 9,1GB SCSI
    • 1x 9,1 HotSpare
    • 2x 160GB SATA
  • DVD/CD-ROM: keins, da der Platz fuer die Festplatten gebraucht wird. Es liegt aber ein 32x CD-ROM bereit, dass jederzeit eingebaut werden koennte.
  • Floppy-Drive: joa, sowas hats auch 😀
  • ansonsten gibts den Rest der Hardware bei HP irgendwo im Handbuch zu bestaunen

Auf dem Server kommt ein Windows 2003 Enterprise Server R2 zum Einsatz. Die Lizenz stammt aus meinem MSDNAA-Account. 🙂 Ein nettes Spielzeug fuer mich, um mal ein wenig mit Exchange und anderen Windows-Niedlichkeiten zu spielen. Normalerweise bin ich ja eher ein Unix-Juenger, aber nuja – neugierig bin ich doch auch.

Der Athlon XP-M der bisher zum Einsatz kam, wird nun als Desktop-PC eingesetzt. Das Debian dadrauf wird floeten gehen. Das SCSI RAID kommt auch raus, damit der Rechner im Buerobetrieb schoen leise ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.