FreeBSD und ATI M24 1T FireGL

Ich habe am Wochenende mein ThinkPad von ZFS wieder auf UFS + SoftUpdates + Background-fsck umgestellt. Der Grund dafuer war der Geschwindigkeits- und Stabilitaetsvorteil. Es kam bei mir unter einigen komischen Konstellationen gerne mal zu einer Kernelpanik, trotz der Tuning-Settings. ZFS ist nun mal urspruenglich fuer 64bit Systeme (mit ausreichend RAM) entwickelt worden, mein ThinkPadist aber leider noch ein Pentium-M und noch kein Core2.

Soweit so gut, die Neuinstallation war schnell erledigt. Auch das bauen der notwendigen Ports ging fix. Ich habe mir vorher eine Sicherung aller Settings gemacht und dann spaeter alles nur noch zurueckkopiert. Aber was war das? Ich habe mir wohl eine sehr unguenstige Zeit ausgesucht um eine Neuinstallation zu machen … ich hatte Grafikfehler im X. Also nochmal alles runter und statt des FreeBSD-Current (8) ein FreeBSD-7 RC installiert. Aber auch hier die selben Grafikfehler. Aber wieder nur im X und mit dem ATI-Treiber – mit VESA funktionierte alles wunderbar und nach einiger Zeit konnte ich dann von VESA auf ATI ohne Probleme umestellen.

Was hatte ich verkehrt gemacht? Ich weiss es bis heute nicht, aber ich habe auf der FreeBSD-X11-Mailingliste einige Tage zuvor aehnliche Probleme gesehen. Und habe heute gesehen, dass es dafuer eine relativ einfache Loesung gibt. Ein Options-Eintrag in der xorg.conf-Section fuer die Grafikkarte half:

Section „Device“

Option „CPPIOMode“ „yes“
Identifier „Card0“
Driver „ati“
VendorName „ATI Technologies Inc“
BoardName „M24GL [Mobility FireGL V3200]“
BusID „PCI:1:0:0“

EndSection

Wie man sieht, einfach die Zeile Option „CPPIOMode“ „yes“ ergaenzen und die Sache laeuft. Da das Thinkad noch immer mit einem FreeBSD7 lief, habe ich eben mal wieder ein Update auf -Current gemacht und noch laeuft alles wunderfein, mal sehen wie lange. 🙂

2 Antworten zu “FreeBSD und ATI M24 1T FireGL”

  1. kmf sagt:

    Could you get Acceleration to work ?

  2. lando sagt:

    not yet, but i haven’t tried it anymore.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.